ordination
PATIENTENINFORMATION  
Rotes Auge

Das so genannte rote Auge ist nur eine Zustandsbeschreibung und keine Diagnose. Dass ein Auge rot ist, sagt soviel über die Ursache aus, wie Bauchschmerzen darüber, was im Bauch eigentlich los ist. Es kommt durch eine Erweiterung der Blutgefäße der Bindehaut zustande.

- Die Bindehautblutung ist häufig und harmlos. Durch Husten, Pressen oder Heben, häufiger aber spontan platzt ein kleines Gefäß in der Bindehaut. Patienten mit hohem Blutdruck und medikamentöser Blutverdünnung leiden häufiger darunter. Eine Behandlung ist weder möglich noch notwendig, die Blutung saugt sich innerhalb von Tagen bis Wochen auf, ohne Folgen zu hinterlassen.

- Die Bindehautentzündung wird meist durch Viren, seltener durch Bakterien ausgelöst. Die Ansteckung erfolgt über Kontakt mit anderen Menschen, oft über Gegenstände. Eine gleichzeitig bestehende Verkühlung oder Grippe wirkt wegbereitend. Die Behandlung erfolgt mit desinfizierenden, antibiotischen und abschwellenden Tropfen.

- Die allergische Bindehautentzündung ist durch Tränenfluss und starken Juckreiz gekennzeichnet. Antiallergische Substanzen werden therapeutisch eingesetzt.

- Die Regenbogenhautentzündung ist meist schmerzhaft und schränkt das Sehvermögen ein. Betroffene Patienten neigen zu Rückfällen. Gelegentlich kommt sie bei rheumatischen Erkrankungen oder Entzündungsherden im Körper vor, oft bleibt die Ursache unentdeckt. Die Behandlung besteht in der Gabe von kortisonhältigen und entzündungshemmenden Substanzen.

- Die Verblitzung ist eine Art „Sonnenbrand“ der Hornhaut und wird durch Schweißen oder Gletscherwanderungen ohne Brille ausgelöst. Die Behandlung besteht in der Gabe von vitaminhältigen Salben.

- Ein Glaukomanfall - das ist ein plötzlicher starker Druckanstieg im Inneren des Auges - führt zu starken Schmerzen, Lichtscheu und Verschwommensehen. Der Augendruck muss rasch gesenkt werden.

- Das „Trockene Auge“ durch einen Mangel oder eine fehlerhafte Zusammensetzung des Tränenfilms kann neben anderen Beschwerden auch eine Augenrötung hervorrufen.

- Verletzungen des Auges, Hornhautabschürfungen (Erosionen) und Fremdkörper von Bindehaut und Hornhaut kommen als Ursache des roten Auges infrage.

- Rote Augen kommen auch im Rahmen von Kopfschmerzen und Migräne vor, ohne dass das Auge selbst erkrankt ist.

Immer wieder werden alte Hausrezepte weitergegeben wie Kamillen-Umschläge, Augentrost etc., die die Situation noch weiter verschlimmern können. Hüten Sie sich vor der ungezielten Anwendung irgendwelcher Augentropfen und lassen Sie die Ursache der Augenrötung kompetent abklären.

 



Zurück
  Drucken

 
 
Ordinationszeiten:
Mo 8 - 12 Uhr
Di 8 - 13 Uhr, 15 - 17 Uhr
Mi 8 - 13 Uhr
Do 8 - 12 Uhr

Alle Kassen und privat. Voranmeldung erbeten.
 

Peterhofgasse 5/16
2500 BADEN
(Sackgasse gegenüber Weilburg-Apotheke)

Tel. 02252/41840
ordination@augenarzt-baden.at